August 2020 Nach über 40 Jahren hausärztlicher Tätigkeit beendet Herr Dr. Karsten Vahle seine regelmässige Sprechstunde in der Praxis. Wir sind sehr dankbar für seine Arbeit und das Fundament, auf dem wir diese fortführen können. Ebenso freuen wir uns, dass er uns mit fachlichem Rat und als hausärztlich vertretender Kollege weiter erhalten bleibt. Lieber Karsten, lieber Papa: VIELEN DANK!

(Aufgrund der aktuell weiter bestehenden Pandemielage wird eine offizielle Verabschiedung voraussichtlich 2021 stattfinden.)


31.8.2020 Herr Dr. Apel beendet planmässig seinen Weiterbildungsabschnitt zum Facharzt für Allgemeinmedizin in Amelinghausen. Wir danken ihm für seine Unterstützung und wünschen viel Erfolg bei der anstehenden Prüfung.

Ebenso wünschen wir gutes Gelingen für den nächsten beruflichen Schritt, der für 2021 geplanten Niederlassung im Kreis Harburg.


August 2020 Bisher haben wir regional eine überschaubare Anzahl von an Covid-19 erkrankten Menschen zu verzeichnen, glücklicherweise gab es bislang keine Todesfälle. Dies ist aus medizinischer Sicht zum grössten Teil den ergriffenen Massnahmen zu verdanken, allen voran der Kontaktreduktion und dem Einhalten von Abstandsregeln. Noch gibt es keinen Impfstoff, noch ist die Gefahr einer exponentiellen Ausbreitung des Virus mit folgender Überlastung des Gesundheitswesens auch in Deutschland nicht gebannt. Das Leben muss und soll weitergehen, wir müssen die Gefahr jedoch ernst nehmen. Abstand und das Pflegen sozialer Kontakt bevorzugt im Freien  sind die wichtigsten Massnahmen. Das Tragen von Masken kann helfen,  die Verbreitung durch Tröpfcheninfektion zu reduzieren, jedoch bieten Masken deutlich weniger Schutz als Abstandhalten. Aerosolübertragung ist möglich, aber eher im (intensiv-)medizinischen Bereich beim Arbeiten am hochinfektiösen Patienten relevant. Händewaschen mit kaltem oder warmen Wasser und Seife tötet die Viren zuverlässig, denken Sie auch an entsprechende Hautpflege.


01.04.2020 Es ist zum Glück kein Aprilscherz - mit Frau Ines Mantel startet eine junge, engagierte und empathische Medizinerin in ihren hausärztlichen Weiterbildungsabschnitt in Wriedel. Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Zeit!


26.3.2020 Alle Patienten in unserer Erkältungssprechstunde erhalten beim Betreten der Praxisräume eine Mund-Nasen-Schutzmaske. Diese hilft, die durch ihren Träger potentiell abgegebenen Krankheitserreger zurückzuhalten.

Bitte tragen Sie die Maske, solange Sie Sich in den Praxisräumen aufhalten und bewahren Sie sie danach für eine eventuell notwendige erneute Vorstellung auf. Wir können für jeden Erkältungspatienten zunächst nur eine Maske ausgeben. Diese Massnahme wurde uns, trotz bestehender Materialknappheit, durch eine private Sachspende ermöglicht. Sollten Sie auch die Möglichkeit haben, den Arztpraxen oder den ambulanten Pflegediensten Schutzmaterial zur Verfügung zu stellen, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt. 


21.03.2020 Auch in unseren Praxisabläufen möchten wir bestmöglich dazu beitragen, die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Coronavirus zu verlangsamen.

Dies kann erreicht werden, in dem wir Alle die Kontakte zwischen einzelnen Personen so kurz und zweckmässig wie möglich halten und die grundlegenden Hygienemassnahmen einhalten (Händehygiene, Anhusten- und -niesen vermeiden). 

Um die Vermischung von erkälteten und nicht-erkälteten Personen zu vermeiden, werden wir die Patienten mit Erkältungssymptomen in beiden Praxen wochentäglich ab 11 Uhr behandeln. Bitte vereinbaren Sie auch hier zunächst telefonisch einen Termin. Wenn Sie lediglich leichte Erkältungssymptome haben, ist auch ein alleiniges Telefonat ausreichend, um das Vorgehen zu besprechen und Ihnen eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung auszustellen.

Wie Sie der aktuellen Berichterstattung entnehmen können, besteht eine Gefährdung durch die durch das Coronavirus ausgelöste Atemwegserkrankung vor allem für hochbetagte, schwer chronisch kranke und immungeschwächte Patienten. Schützen Sie vor allem diese Personengruppen durch eine Beschränkung der Kontakte auf das Allernötigste.

 


März 2020 Wir müssen uns mit der Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland auseinandersetzen. Es ist uns wichtig, Ihnen diesbezüglich sachliche Informationen und Verhaltensregeln zu vermitteln.

 

Wenn Sie an Erkältungsbeschwerden leiden UND Kontakt zu einem Verdachtsfall bzw. einer bestätigt infizierten Person hatten, betreten Sie bitte zunächst nicht direkt die Praxisräume. Melden Sie sich telefonisch (Wriedel: 05829/246, Amelinghausen 04132/251), und wir besprechen mit Ihnen das weitere Vorgehen.

 

Bei der durch das Virus ausgelösten Erkrankung handelt es sich um eine Erkältungskrankheit. Wie bei allen viralen Atemwegsinfekten (z.B. auch der echten Grippe / Influenza) ist der Verlauf bei der Mehrzahl der Patienten harmlos und eher lästig als gefährlich. Symptome sind dann Atemwegsbeschwerden wie Schnupfen und Husten, Gliederschmerzen, Abgeschlagenheit und auch erhöhte Körpertemperatur.

Bei wenigen Patienten kann die Erkrankung - wie alle Atemwegsinfekte - einen schweren Verlauf nehmen. Dies kann eine Behandlung im Krankenhaus erforderlich machen. Besonders gefährdet sind hier, wie immer, schwer chronisch kranke oder immungeschwächte Menschen. 

Ziel aller derzeitigen Bestrebungen ist es, die Ausbreitung in der Bevölkerung zu verlangsamen. Damit wird erreicht, dass zu jedem Zeitpunkt ausreichende Behandlungskapazitäten für betreuungsbedürftige Fälle zur Verfügung stehen.

 

Wichtigste Massnahme ist das Vermeiden einer Schmierinfektion: HÄNDE WASCHEN!

Vermeiden Sie es, Sich mit ungewaschenen Händen ins Gesicht oder die Augen zu fassen.

Eine zusätzliche Händedesinfektion ist zuhause im Alltag nicht erforderlich. Gesichtsmasken stellen ebenso in Alltagssituationen keine sinnvolle Schutzmassnahme dar und können bei längerem Tragen das Infektionrisiko (nicht nur durch Coronaviren!) sogar erhöhen.

 

Die Gesundheitsämter der Landkreise Uelzen und Lüneburg werden voraussichtlich in der 11. oder 12. Kalenderwoche zentrale Anlaufstellen für Verdachtsabklärungen eingerichtet haben. 

 

Panikmache, Geschäftemacherei und sogar Verschwörungstheorien sind in heutiger Zeit erwartbar auftretende Begleiterscheinungen. 

 


01.01.2020 Frau Peters ist nun als niedergelassene Fachärztin für Allgemeinmedizin in unsere überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft (abgekürzt: ÜÖBAG - das klingt schon ungewohnt, oder?) eingetreten.

Wir freuen uns sehr, dass alles geklappt hat und wir gemeinsam an alter Stelle und mit viel neuem Elan und Ideen die hausärztliche Präsenz in Amelinghausen und Wriedel dauerhaft ausbauen können.


20.11.2019 Herr Dr. Apel hat seine Prüfung bestanden und somit das Recht zum Führen der Zusatzbezeichnung "Palliativmedizin" erworben. Wir gratulieren.


November 2019 

Der erste Bauabschnitt der Praxisrenovierung in Amelinghausen ist tatsächlich in rekordverdächtigem Tempo geschafft. Herzlichen Dank an alle Handwerker und die Planerinnen und Planer!


01.10.2019 Herr Dr. Stephan Apel beginnt heute seine hausärztliche Weiterbildungszeit in unseren Praxen. Als Facharzt für Anästhesiologie befindet er sich bereits in der fortgeschrittenen Weiterbildung zum Allgemeinmediziner und wird unser Team für ein Jahr verstärken. Herzlich Willkommen!


30.09.2019 Frau Dr. Beer hat nun ihren Weiterbildungsabschnitt in unseren Praxen beendet und bereitet sich auf die Facharztprüfung vor. Wir bedanken uns für ihre Unterstützung, drücken zunächst die Daumen für die Prüfung und wünschen für die Zukunft alles Gute.


30.09.2019 Wir wünschen Frau Jasmin Benecke alles Gute zum Start an ihrer neuen Wirkungsstätte und beglückwünschen unsere Kollegen, die eine motivierte, gewissenhafte und gut ausgebildete Medizinische Fachangestellte hinzugewinnen. Vielen Dank für Deinen Einsatz, Jasmin! 


Oje, ganz vergessen: Bereits im Juni 2019 hat Frau Katharina Weber erfolgreichst Ihre Fortbildung zur "Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis (VERAH®)" absolviert. Kathy, wir sind stolz auf Dich !


01.09.2019 Frau Julia Westermann verstärkt die Frauschaft in Amelinghausen und Wriedel. Herzlich Willkommen!


01.08.2019 Wir begrüssen Frau Lara Schmidt-Rusnak im Team und wünschen Ihr viel Erfolg und Freude bei Ihrer Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten in Wriedel.


01.07.2019 Wir bedanken uns bei Frau Dr. Kirstin Vahle für ihre Arbeit während ihres einjährigen Weiterbildungsabschnittes in Wriedel und Amelinghausen. Sie wird nun zunächst ab August Erfahrung in der Dermatologie sammeln und wir sind guter Hoffnung, sie zukünftig für eine dauerhafte Tätigkeit in unserem Team gewinnen zu können.


Mai 2019 Wir gratulieren Frau Jasmin Benecke zum Abschluss ihrer Ausbildung und freuen uns, dass sie uns weiter unterstützt.


 

 

03.04.2019 Anlässlich des einjährigen Bestehens unseres Amelinghauser Standortes schreibt die Landeszeitung aus Lüneburg: https://www.landeszeitung.de/blog/lokales/2501902-das-klassische-modell-hat-keine-zukunft

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

15.12.2018 Mit Frau Silvia Klink begrüssen wir eine erfahrene medizinische Fachangestellte in unserem Team.

Schön, dass wir sie wieder für Amelinghausen gewinnen konnten.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

11.12.2018 Der erste Abschnitt der Praxiserneuerung in Amelinghausen ist nun abgeschlossen. Wir konnten eine komplett neue EDV-Anlage mit Rechnerarbeitsplätzen in allen Behandlungszimmern in Betrieb nehmen.

Ein neues Ultraschallgerät, EKG und LZ-Blutdruck-Messgerät sind einsatzbereit.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

15.10.2018 Wir sind glücklich, dass uns mit Frau Barbara Peters eine weitere Fachärztin für Allgemeinmedizin in Amelinghausen unterstützt. Herzlich willkommen !

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

14.08.2018 Wir beginnen nun mit der Planung der Renovierung und Umgestaltung am Standort Amelinghausen. Wir möchten dort insbesondere in den Bereichen medizintechnische Ausstattung und EDV investieren und das Personal verstärken. Voraussichtlich ab Mitte Oktober 2018 werden wir eine Sprechstunde in Amelinghausen von Montag bis Freitag vormittags, sowie Dienstag und Donnerstag nachmittags anbieten können. Mit Frau Barbara Peters, Fachärztin für Allgemeinmedizin, begrüssen wir im Oktober eine engagierte Kollegin in unserem Team.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

01.08.2018 Wir begrüssen Dr.med. Kirstin Beer und Dr.med. Kirstin Vahle als neue ärztliche Kolleginnen in unseren Praxen. Beide befinden sich in der fortgeschrittenen Weiterbildung und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  

28.03.2018 Wir freuen uns, mit Hilfe der Gemeinde und Samtgemeinde Amelinghausen ab April 2018 eine Zweigstelle unserer Hausarztpraxis in Amelinghausen betreiben zu können.

 

Gerne wollen wir allen Patienten, welche nach dem Ende der Praxistätigkeit des Kollegen Herrn Masing einen neuen Arzt suchen, eine Fortführung der hausärztlichen Betreuung anbieten .

 

Wir möchten Ihnen eine langfristige Betreuung anbieten und die medizinische Versorgung in unserem ländlichen Gebiet zukünftig in einem Praxisnetzwerk sicherstellen. 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

29.12.2017 Wir sind nun als "Helfer vor Ort" (HVO) als zusätzliche Ressource  in die Rettungskette der Leitstelle Uelzen eingebunden. Eine Alarmierung erfolgt nur direkt durch die Leitstelle, wenn sich dadurch ein Überlebensvorteil für die Patienten bei Unfällen oder akut lebensbedrohlichen Erkrankungen bietet, bzw. ein anderes notarztbesetztes Rettungsmittel nicht sofort zur Verfügung steht.

Als Patienten rufen Sie bitte weiterhin bei allen lebensbedrohlichen Notfällen die Nummer 112 an.